Praxis für Verlustverarbeitung und Trauerbegleitung in Bayreuth
 
 
 
 
 

Anwendungsgebiete


Gewichtsreduktion
Wie viele Diäten haben Sie in Ihrem Leben bereits gemacht? Mit nachhaltigem Erfolg? Oder kennen Sie auch den Jo-Jo-Effekt?'
Zu beachten ist, dass erhöhtes Körpergewicht in manchen Fällen eine Schutzbedeutung für den Betroffenen darstellt. Essen kann als Ersatzbefriedigung bei Einsamkeit, Ärger, Frust, Langeweile und ebenso bei Trauer (Hinweis auf www.trauerbegleitung-bayreuth.de) dienen. Nahrung kann auch dem Körper zugefügt werden, um unbewusst eine große innere Leere zu füllen, um diese nicht mehr spüren zu müssen.
Übergewicht kann viele Ursachen haben.
In einem ausführlichen Gespräch klären wir, ob und wie viel Sie abnehmen möchten. Wir decken Ihre Essgewohnheiten auf, wir klären, was Sie benötigen, um sich künftig gesund zu ernähren und wir legen neue Wege und Strategien fest, wie Sie mit belastenden Situationen umgehen können.
Nach unserem Gespräch werde ich einen individuellen Hypnosetext für Sie erstellen und hierbei natürlich alle Ihre Ziele und Wünsche berücksichtigen. In der Hypnose erhalten wir einen direkten Zugang zu unserem Unbewussten. Unerwünschte Denk- und Verhaltensmuster können hier beeinflusst und verändert werden, sodass Sie zum Beispiel ungünstige Ess- und Trinkgewohnheiten nachhaltig verändern können. Ihr Unterbewusstsein hilft Ihnen künftig ein gesundes Sättigungsgefühl wahrzunehmen
Durch Hypnose können Sie auf gesunde Art und Weise Ihr persönliches und natürliches Wunschgewicht erreichen und leichter und beschwingter durchs Leben gehen.
Optimale Ergebnisse auf dem Weg zum Wunschgewicht werden mit gesunder Ernährung, Bewegung und Hypnose erzielt. Ihre Mitarbeit ist also nützlich.
Zu empfehlen sind hier 3 – 4 Hypnosesitzungen im Abstand von einer Woche und 1 Hypnosesitzung nach ca. 3 Monaten zur Stabilisierung.

 

Nikotinabhängigkeit ändern in Rauchfreiheit/Rauchentwöhnung
Wie oft haben Sie bereits versucht, mit dem Rauchen aufzuhören? Haben die eigene Willenskraft, Nikotinpflaster usw. nicht das gewünschte Ergebnis gebracht?
Der Griff zur Zigarette ist einerseits Gewohnheit und andererseits kann die Zigarette als Ersatzbefriedigung dienen, z. B. bei Stress, Frust, Belastung und auch bei Trauer (Hinweis auf www.trauerbegleitung-bayreuth.de). Das Bedürfnis zur Zigarette greifen zu müssen wird von Automatismen und Glaubenssätzen beeinflusst.
In einem ausführlichen Gespräch klären wir, wann und in welchen Situation Sie die Zigarette brauchen, woran es bisher gescheitert ist, mit dem Rauchen aufzuhören und was jetzt Ihre Motivation ist (ob Sie wirklich aufhören wollen).
Da wir in der Hypnose einen direkten Zugang zu unserem Unbewussten erhalten, können hier unerwünschte Denk- und Verhaltensmuster beeinflusst und verändert werden. Es ist möglich, durch Hypnose neue Strategien für Situationen zu entwickeln, bei welchen Sie früher zur Zigarette gegriffen haben.
Nach unserem Gespräch werde ich einen individuellen Hypnosetext für Sie erstellen. Nutzen Sie diese Möglichkeit und Nikotin kann für Sie bedeutungslos werden!
In vielen Fällen führen bereits 3 – 4 Hypnosesitzungen zu dem gewünschten Erfolg. Empfehlenswert ist nach ca. 3 Monate eine weitere Sitzung zur Stabilität der Rauchfreiheit.

 

Schlaflosigkeit umwandeln in natürlich Schlafen und erholt aufwachen
Gedanken, Probleme, Ängste und Sorgen lassen uns manchmal nicht zur Ruhe kommen und rauben uns nachts den Schlaf. Wer kennt das nicht; sind die negativen Gedanken erst einmal da, kreisen sie im Kopf, die Müdigkeit ist verflogen und an Schlaf ist nicht mehr zu denken. Was bleibt, ist am nächsten Morgen eine bleierne Schwere, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen und Probleme bei der Erledigung der anstehenden Aufgaben. Die Probleme, Sorgen und Ängste werden hierdurch verstärkt. Der Teufelskreis hat begonnen sich zu drehen.
Auf Dauer nimmt uns das natürlich viel Lebensfreude und Lebensqualität.
Um tagsüber fit und leistungsfähig zu sein, benötigen wir ausreichend und erholsamen Schlaf.
Pharmazeutische Schlafmittel lassen uns vielleicht einige Stunden schlafen. Sie führen aber meist zu einem ungesunden und traumlosen Schlaf. Körper und Geist erhalten hierdurch keine Erholung. Die Folge ist, dass man am nächsten Tag wie „gerädert“ aufwacht.
Der Körper und die Psyche benötigen einen natürlichen und gesunden Schlaf zur Regenerierung und zur Verarbeitung der Erlebnisse.

In der Hypnose erhalten wir einen direkten Zugang zu unserem Unbewussten. Unerwünschte Denk- und Verhaltensmuster können hier beeinflusst und verändert werden.
Nach einem ausführlichen Gespräch kenne ich die Gründe, die Sie nachts nicht schlafen lassen. Ich erstelle für Sie einen persönlichen Hypnosetext. Sie werden lernen, sich – wenn Sie schlafen gehen – von Ihren Sorgen und Problemen zu lösen. Sie werden sich erlauben, Ihre Probleme für ein paar Stunden hinter sich zu lassen, sodass Sie in der Nacht tief und fest schlafen werden. Wenn Sie dann am nächsten Tag erholt und regeneriert aufwachen, haben Sie genug Kraft und Energie Ihre Aufgaben zu erledigen. Durch den erholsamen Schlaf erlangen Sie vielleicht auch einen anderen Blickwinkel auf Ihre Sorgen. So hat dann der Spruch „Erst einmal eine Nacht darüber schlafen“ wieder Sinn.
Die Hypnose hilft Ihnen, sich wieder auf Ihre Nachtruhe zu freuen.
Beachten Sie bitte, dass Schlafstörungen auch eine organische Ursache haben können. Bitte konsultieren Sie einen Arzt, um körperliche Ursachen für Ihre Schlafstörung auszuschließen. Die Hypnosebehandlung kann gut begleitend zu einer ärztlichen Behandlung eingesetzt werden.

 

Ängste, z. B. Schulangst, Prüfungsangst usw. überwinden
Grundsätzlich hat die Angst eine Schutzfunktion für uns. Sie warnt uns vor Gefahren und dient unserem Selbsterhaltungstrieb. Durch die Angst erhalten wir einen Adrenalinstoß und wir werden dadurch angetrieben. Das kann manchmal lebensrettend sein.
Angst kann sich „hochschaukeln“ und schränkt uns in unserem Alltagsleben immer mehr und mehr ein. Bei ca. 15 % aller Menschen entwickelt sich mindestens einmal im Leben eine Angststörung.
Von einer Angststörung spricht man, wenn die Angst ungewöhnlich stark ist und der Situation nicht angemessen ist
Die Angst wirkt sich körperlich und psychisch aus. Es kann z. B. zu Verspannungen am ganzen Körper führen, zu vegetativer Übererregbarkeit, Sehstörungen, Atemnot usw.
Angst kann unser Denken lähmen, führt zu Konzentrationsschwierigkeiten, Nervosität usw. Kurz gesagt, Angst kann uns blockieren und handlungsunfähig machen.
Unsere Angst kann auch für Außenstehende sichtbar werden, was die auftretenden Symptome noch verstärkt.
Angst führt zu – oft zunehmenden – Vermeidungsverhalten. Auch unser Selbstwertgefühl schwindet mit (zu starken) Ängsten.
Wem das Beschriebene bekannt ist, kennt sicherlich auch die „Angst vor der Angst“. Es ist ein Teufelskreis, aus dem man alleine manchmal nicht mehr herauskommt.

In einem ausführlichen Gespräch klären wir, wie Ihre Ängste entstanden sind. Unser Ziel ist es, Ihren inneren Bezug und das Erleben in der angstauslösenden Situation zu verändern. Wir decken Ihre Ressourcen auf und finden einen Weg, wie Sie künftig mit der angstauslösenden Situation umgehen möchten. Sie erleben Sicherheit, Vertrauen und die Kontrolle über die Situation.
Nach unserem Gespräch werde ich einen individuellen Hypnosetext für Sie erstellen.
Da wir in der Hypnose einen direkten Zugang zu unserem Unbewussten erhalten, können hier unerwünschte Denk- und Verhaltensmuster beeinflusst und verändert werden. Das Unterbewusste unterscheidet nicht zwischen Erlebnissen in der Trance und in der Realität. So ist es möglich, in der Trance die angstauslösende Situation neu zu erleben, selbstsicher und entspannt. Die angstbesetzte Situation wird somit systematisch desensibilisiert, das heißt stake Gefühlsreaktionen werden verringert. Die Tiefenentspannung der Hypnose kann wie ein Neustart für Sie wirken.
Nach der Hypnosesitzung kennt Ihr Unterbewusstsein ein anderes, ohne übertriebene Ängste besetztes Lebensgefühl und hilft Ihnen, dieses auch im Alltag umzusetzen.
Nutzen Sie die Macht der Hypnose und verändern Sie den inneren Bezug und das Erleben in der angstauslösenden Situation. Erleben Sie Sicherheit und Entspannung. Gewinnen Sie die Kontrolle über Ihr Erleben und Ihr Selbstbewusstsein zurück, sodass Ihr Leben wieder lebenswert ist.

Typische Ängste sind:

  • Prüfungsangst, z. B. Examen, Schulaufgaben, Führerschein usw.
  • Flugangst
  • Phobien, z. B. Spinnen
  • Versagensangst
  • Angst vor Bewerbungsgesprächen
  • Angst vor Präsentationen, öffentliche Auftritte usw.

 

Schmerzen
Schmerzen zeigen uns an, dass etwas nicht in Ordnung ist. Wir können den Schmerz also, genau wie die Angst, als einen natürlichen Warnhinweis unseres Körpers betrachten. Selbstverständlich ersetzt die Hypnose nicht den Arzt. Bei Schmerzen muss immer ein Arzt aufgesucht werden, der die Ursache des Schmerzes feststellen und behandeln kann. Gelingt es die Ursache für den Schmerz zu beseitigen und der Schmerz verschwindet, kann der als negativ empfundene Schmerz als positiven Hinweis betrachtet werden.
Leider ist es manchmal nicht möglich, die Ursache und den Schmerz zu beseitigen, z. B. bei Migräne usw.
Schmerzen können auch nicht immer körperlichen Erkrankungen zugeschrieben werden. Seelische Belastungen, psychische Konflikte und nicht verarbeitete Trauer (Hinweis auf www.trauerbegleitung-bayreuth.de) führen zu psychogenen Schmerzen, welche sich durchaus körperlich ausdrücken können. Hier liegt keine organische Ursache vor. Dem Betroffenen ist oft der Zusammenhang zwischen dem Schmerz und dem psychischen Konflikt nicht bewusst.
Schmerz kann auch als Phantomschmerz auftreten. Die Ursache wurde zwar beseitigt, der Schmerz aber bleibt. Eine mögliche Ursache ist, dass das Unterbewusste den Schmerz gespeichert hat und diesen immer wieder aktiviert.
In der Hypnose erhalten wir einen direkten Zugang zu unserem Unbewussten. Unerwünschte Denk- und Verhaltensmuster können hier beeinflusst und verändert werden. Durch die Hypnose ist es möglich das Schmerzempfinden zu verändern bzw. den Schmerzlevel herabzusenken und somit Linderung zu erfahren.

 

Antriebslosigkeit, Niedergeschlagenheit, Burn-out und depressive Stimmung
Viele Menschen kennen die oben genannten Symptome.
Gefühle, die mit einer depressiven Stimmung einhergehen sind:

  • ständige Niedergeschlagenheit und Erschöpfung
  • Hoffnungs- und Sinnlosigkeit
  • das Gefühl der Freude stellt sich kaum mehr ein
  • Versagensängste
  • Selbstvorwürfe und Schuldgefühle
  • Überforderung, auch bei kleineren Aufgaben
  • Einsamkeit
  • Minderwertigkeitsgefühle

Viele Betroffene klagen u. a. auch über Atemschwierigkeiten, Herzrasen, Beklemmungen, Schlafprobleme und natürlich über Konzentrationsprobleme.

Der depressive Zustand kann einen bestimmten Auslöser haben, z. B. eine Trennung (Hinweis auf www.trauerbegleitung-bayreuth.de) oder finanzielle Schwierigkeiten. Er kann sich aber auch ohne äußeren Anlass schleichend einstellen. Die Niedergeschlagenheit, Hoffnungslosigkeit usw. werden immer schlimmer und können im fortgeschrittenen Stadium suizidale Gedanken und Handlungen hervorrufen.

Die Hypnose kann Ihnen helfen, aus diesem Gedankenkarussell wieder auszutreten.
In einem ausführlichen Gespräch klären wir Ihre Situation, Ihre Wünsche und Bedürfnisse. Wir decken Ihre Ressourcen auf und visionieren einen Weg, den Sie gehen möchten, um das Leben wieder leben zu wollen.
Da wir in der Hypnose einen direkten Zugang zu unserem Unbewussten erhalten, können hier unerwünschte Denk- und Verhaltensmuster beeinflusst und verändert werden. Es ist möglich, durch Hypnose neue Strategien für Situationen zu entwickeln, bei welchen Sie früher z. B. in tiefer Mutlosigkeit versunken sind.
Nach unserem Gespräch werde ich einen individuellen Hypnosetext für Sie erstellen.
In der Hypnose erleben Sie neben der Entspannung und Sicherheit auch wie es sich anfühlt, wieder selbstbewusst am Leben teilzunehmen und aktiv zu sein. Die Tiefenentspannung der Hypnose kann wie ein Neustart für Sie wirken.
Nach der Hypnosesitzung kennt Ihr Unterbewusstsein ein anderes, positives Lebensgefühl und hilft Ihnen, dieses auch im Alltag umzusetzen.

Bei einer schweren Depression bzw. schweren Symptomen sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Die Hypnosebehandlung kann gut begleitend zur ärztlichen Behandlung eingesetzt werden.

     Mit Hypnose wurden sehr gute Ergebnisse
     erzielt, wie zum Beispiel
  • bei der Gewichtsreduktion
  • bei der Raucherentwöhnung
  • bei Suchterkrankungen
  • bei Ängsten, wie z. B. bei Phobien,
    Prüfungsangst, Flugangst usw.
  • bei depressiven Zuständen, Burn-out,
    Antriebslosigkeit
  • bei der Steigerung des Selbstwertgefühls
  • bei Stressbewältigung
  • zur Konzentrations-/ Leistungssteigerung
  • bei Schlafstörungen
  • bei chronischen Schmerzen
  • zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • mehr Lebensfreude und Fröhlichkeit
  • bei Höchstleistungen im Sport
  • bei Ablegen von Zwängen
  • bei der Unterstützung zur Erreichung von
    Zielen und Visionen
 
Heilpraxis Martina Graf-Schmidt     |    Telefon 0921 / 50739397     |    Mobil 0160 / 97384529     |    info@heilpraxis-graf-schmidt.de